Art Düsseldorf

Schweigen III

Die grossformatige Arbeit Schweigen zeigt ein gotisches Kirchenfenster, das als weiße Auslassungen innerhalb der dichten Grafitfläche entsteht. Mit den leuchtend rot ins Auge springenden Bezeichnungen #Kino, #Illusion, #Schweigen und dem raumkonstituierenden „Happyend“ finden ganz unterschiedliche Kommunikationssysteme zusammen, die sich über Hashtags bis in die digitalen sozialen Netzwerke ausdehnen.

Aber die typisch symbolische Farbgebung der Kirchenfenster hat sich aus dem Bilderprogramm zurückgezogen und öffnet so die Deutungsmöglichkeiten. In dieser höchsten Farb-Konzentration steckt ein Neuanfang.

Schweigen III, 2021
Graphit, Gouache auf Bütten
190 × 140 cm